Das Schilling Baukastensystem ermöglicht die einfache Erweiterung der Schilling Signiergeräte. Es sind Erweiterungssysteme für den vereinfachten Handbetrieb sowie zur Teil- und Vollautomatisation erhältlich. Serien-Signierungen können prozesssicher durchgeführt werden, indem die Positionierung von Schablone, Stempel und Werkstück exakt und gleichbleibend eingestellt werden kann. Alle Aufbauten verfügen über eine Schablonenfeinverstellung und schnell austauschbare Werkstückaufnahmen.


Aufbaueinheit L1

 

 

  • Ideal für Kleinserien
  • Kombinierbar mit allen Signomaten
  • Dient als "dritte Hand"

Dritte Hand

Mit der Aufbaueinheit L1 verschaffen Sie sich eine “dritte Hand”, die das komfortable Signieren von kleinen Serien erlaubt. Der L1 ist mit allen Schilling Steuergeräten kombinierbar und daher sehr flexibel einsetzbar. Im Lieferumfang des L1 ist eine neutrale flache Signierauflage enthalten. Andere Signierauflagen, wie z. B. für Pinzetten oder Scheren, sind zusätzlich erhältlich. Außerdem ist die Ausrichtung der Signierschablone beim L1 frei einstellbar. 


Aufbaueinheit M1

 

 

  • Für kleine und mittelgroße Serien
  • Kombinierbar mit allen Signomaten
  • Automatische Elektrolytförderung mit jedem Hub

Einfach. Mehr. Signieren.

Mit der Signierstation M1 lassen sich kleine und mittelgroße Serien komfortabel und schnell beschriften. Der M1 lässt sich mit allen Schilling Steuergeräten kombinieren. Die effektive Teilautomatisierung und die automatische Elektrolytzuführung ermöglichen immer gleichbleibende Beschriftungen bei gleichzeitig einfacher Bedienbarkeit. Mit der Schablonenhalter-Feinverstellung ist es außerdem möglich die Signierstation immer genau an das zu beschriftende Teil anzupassen. Auch die Beschriftungen von hohen Teilen stellt für den M1 durch seine Höhenverstellbarkeit bis 160 mm kein Problem dar. Unterschiedliche Signierauflagen ermöglichen das einfache Einlegen der Teile, was die Prozesssicherheit beim Signieren steigert. Natürlich fertigen wir bei Bedarf auch ganz individuelle Signierauflagen.


Pneumatikaufbau

 

 

  • Zur Signierung mittlerer und großer Serien
  • Für Steuergeräte Signomat S100, S2 und S2000
  • Konstanter Anpressdruck

Eine Klasse schneller Signieren.

Unser halbautomatisierter Pneumatik-Aufbau ist zur Beschriftung mittlerer und großer Serien geeignet. Er lässt sich an die Steuergeräte S100, S2 und S2000 anschließen und mit einem Fußschalter bedienen. Werkstückaufnahmen erleichtern die konstante Positionierung der Werkstücke und erhöhen damit die Prozesssicherheit. Durch die optional erhältliche Elektrolytpumpe wird eine konstante Elektrolytzufuhr gewährleistet, wodurch ein immer gleich bleibendes Beschriftungsergebnis gesichert wird.


Signiertechnik Erweiterungssystem Kontaktformular