MEGA-LIGHT SERIE

Beschriftungslaser Mega-Light
  • Manuelle Schutztüre mit praktischer U-Form 
  • Komplettsets ab 20.500,-€
  • Einfache Installation und Inbetriebnahme

ULTRA-LIGHT SERIE

Beschriftungslaser Ultra-Light
  • Automatische Türöffnung und -schließung
  • Standalone-Betrieb oder Roboter-Kombination
  • Integrierte Absauganlage

INDIVIDUAL SERIE

Beschriftungslaser Individual Serie
  • Kundenspezifische Lösungen
  • Hard- und Softwarelösungen
  • Automatisationen, Zuführungen

Mit den Beschriftungslasern von Schilling Marking Systems können Metalle, Kunststoffe und andere Materialien berührungslos, dauerhaft und flexibel markiert werden. Die Schilling Beschriftungslaser sind dabei einfach zu integrieren, benutzerfreundlich und wartungsarm. Das Produktportfolio umfasst Diodenlaser, Faserlaser und UV-Laser mit 3, 6, 10, 20 und 50 Watt Leistung. Alle Laserquellen lassen sich mit Schutzkabinen der Laserschutzklasse 1 kombinieren. Zur Auswahl stehen vier unterschiedliche Standardkabinen: Mega-Light, Mega-Light Plus, Ultra-Light und Ultra-Light Plus. Kommt keine Standardkabine in Betracht, können Sondermaschinen projektiert und produziert werden. Dank der großen Funktions- und Variantenvielfalt hat Schilling für jede Kennzeichnungsanforderung die passende Lösung. 


Beschriftungslaser Optionen und Zubehör

 

Umfangreiches Zubehör und zahlreiche Optionen für vielseitige Beschriftungsanwendungen erweitern das Schilling Beschriftungslaser Portfolio. Erhältlich sind z. B. Absauganlagen, Rotationsachsen, Prüfsysteme, Datenanbindungen, sowie Achsen und Handlingsysteme:


Beispiel Laserbeschriftungen:

Ob Ihre Teile mit Schilling Beschriftungslasern beschriftet werden können, testen wir gerne kostenlos für Sie aus. Schicken Sie uns einfach Ihre Teile für unverbindliche Testbeschriftungen zu.

 

Außerdem ist es möglich bei uns ein Leihgerät zum Testen anzufordern. 
Somit können Sie sich in Ruhe selbst von der Qualität und der einfachen Bedienung der Schilling Beschriftungslaser überzeugen. Gerne schicken wir Ihnen ein Angebot über ein Leihgerät zu.


Laserquellen


Falls keine Schutzkabine benötigt wird, weil die Laser z. B. in einer Fertigungslinie integriert werden sollen, sind die Laserquellen auch ohne Schutzkabine erhältlich. Sie entsprechen dann der Laserschutzklasse 4. Das bedeutet, dass der Betrieb der Laser besonderer Schutzmaßnahmen bedarf (z. B. Laserschutzbeauftrager im Betrieb). Erhältlich sind Diodenlaser, Faserlaser und UV-Laserquellen.


Laserbeschriftung: Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Wie funktioniert Laserbeschriftung?

Können Codes und Seriennummern beschriftet werden?

Welche Materialien können mit Lasern beschriftet werden?

Was sind die Vorteile von Beschriftungslasern?

Was für Laserarten gibt es?

Welche Laserbeschriftungen gibt es?

Welcher Laser kommt für meine Anwendung in Frage?

Was kostet ein Beschriftungslaser?

Für welche Anwendungen kommt Lasern in Frage?

Was ist bezüglich der Arbeitssicherheit zu beachten?


Beschriftungslaser Kontaktformular